DBwV Logo
Lüttich-Kaserne Schriftzug StOKa Köln Koeln
Aktuelles: StOKa-Themen    Frauentreff


Gründerin:
Frau Irmgard Siegmund
I. Siegmund

30.06.1914-06.01.2018

Derzeitige Leiterin:
Frau Anke Hermsteiner


Verdienstkreuz
Verdienstorden an
Frau von Grabe
Presseinformation StOKa
Köln vom 23.10.2018


Veröffentlicht auf F-Book, OpenPR, Kölner Stadtteil Liebe, Köln-InSight.TV, Kölner Wochenspiegel, DBwV und im Verbandsmagazin.


Rede Kölner OB'in Reker

Presseschau

Pressemitteilung
StOKa Köln vom 02.07.2014

Bildergalerie



Slogan Wulf Frauentreff
der Kameradschaft
Ehemalige, Reservisten, Hinterbliebene Köln


Die Kameradschaften ERH sind auf Standortebene organisiert und deren Angehörige machen neben den aktiven Soldaten bereits einen wesentlichen Teil der Mitglieder des Verbandes aus. Die Basisarbeit findet in den regelmäßigen Mitgliederversammlungen und in den Stammtischen statt.

Der ERH Köln gehört seit 1979 auch die heute größte Frauengruppe im DBwV an. Das 30jährige Bestehen war Anlass, die damalige Leiterin, Frau Brigitte von Grabe, in Anerkennung ihrer langjährigen und erfolgreichen Arbeit für den Verband mit der Verbandsmedaille auszuzeichnen (siehe auch: Die Bundeswehr Heft 1/2010).

Das 35jährige Bestehen wurde gleich in zwei Veranstaltungen würdig gefeiert, einem Empfang am 03.07.2014 zu Ehren der Gründerin Irmgard Siegmund, die kurz zuvor ihren 100. Geburtstag gefeiert hatte, und der traditionellen Adventsfeier am 03.12.2014 (siehe auch: Die Bundeswehr Heft 2/2015).

B. v. Grabe Niemand hat die Frauengruppe so geprägt, wie Frau Brigitte von Grabe innerhalb der letzten beiden Jahrzehnte.

Nach dem zeitgleichen Ausscheiden der Leiterin Frau Brigitte von Grabe (März 1996 bis März 2018) und der stellvertretenden Leiterin Frau Renate Hotop (März 2010 bis März 2018) übernahm 2019 Frau Anke Hermsteiner die Leitung der Frauengruppe, die in der Vergangenheit auch Frauenkreis genannt wurde. In der Zwischenzeit unterstützte der Stammtischvater Köln-Süd Wolf-Dieter Zimmermann und lud zum Frauentreff "KKK" (Kaffee, Klatsch und Kuchen) in das Restaurant Sankt Petersburg ein. Die Bezeichnung "Frauentreff" überzeugte und wurde beibehalten!

Das Programm für den Frauentreff finden Sie auf der Homepage der Kameradschaft ERH Köln unter:

Frauentreff KKK

 

Frau Irmgard Siegmund – Lichtblick des Alterns

Frau Siegmund wurde die erste Leiterin der Frauengruppe der Kameradschaft ERH Köln, nachdem diese zwischen der Frühjahrs- und der Herbstmitgliederversammlung 1979 gegründet worden war. Sie ist als äußerst engagiert und noch überaus sportlich bekannt und blieb in der Frauengruppe, auch nach ihren 7 Jahren als Leiterin, aktiv. Sie feierte im Juni 2014 ihren 100. Geburtstag.

Hundert Jahre – und kein bisschen leise

"Ich bin jetzt im 101.ten Lebensjahr. Da muss ich nun etwas kürzer treten," betonte Frau Irmgard Siegmund verschmitzt lächelnd in ihrer Dankesrede während der kleinen Feier zu Ehren ihres Geburtstages. Zwei Tage zuvor – am 30. Juni – hatte sie ihren 100. Geburtstag gefeiert. Bei einem Gläschen Sekt und Kaffee und Kuchen hatten ihr nun die Damen der Frauengruppe der Kameradschaft ERH Köln und die anwesenden Mandatsträger des Verbandes Glückwünsche überbracht.

Ausdrücklich wurde dabei ihr Engagement hervorgehoben. Schließlich hatte sie ja vor 35 Jahren die Frauengruppe in Köln mit gegründet und diese jahrelang geleitet. Und auch als sie die Leitung im Jahr 1986 abgab, war sie der Gruppe immer treu geblieben – bis heute.

In einem Rückblick würdigte die jetzige Leiterin der Frauengruppe – Frau von Grabe – Arbeit und Erbe Frau Siegmunds. Und Frau Hotop rundete als stellvertretende Leiterin der Gruppe das Ganze gekonnt mit selbstverfassten Versen ab. Auch der Bezirksvorsitzende West – Hubert Henk – sowie der Vorsitzende der Standortkameradschaft Köln – Andreas Wulf – fanden anerkennende Worte.

Zuvor hatte Frau Siegmund aus dem Stegreif für die vielen guten Wünsche und die jahrelange Gemeinschaft in dieser Runde gedankt. Sie ließ ihr Herz sprechen und so manche humorvolle Anmerkung wurde mit herzlichem Lachen bedacht. Allerdings war man sich am Ende nicht sicher, ob das mit dem "Kürzertreten im 101.ten Lebensjahr" wirklich etwas wird. Das Motto könnte eher lauten: Hundert Jahre – und kein bisschen leise!

Text von Wolf-Dieter Zimmermann


Am 06.01.2018 verstarb unsere Irmgard Siegmund. Sie wird uns in Erinnerung bleiben – und zwar so jung, wie sie trotz ihres hohen Alter stets blieb.


 

Galerie zum 100. Geburstag der Gründerin

Bild_001 Bild_002 Bild_003 Bild_004 Bild_005 Bild_006 Bild_007 Bild_008 Bild_009 Bild_010 Bild_011 Bild_012 Bild_013 Bild_014 Bild_015 Bild_016 Bild_017 Bild_018 Bild_019 Bild_020 Bild_021

Seitenanfang