Wappen BBK
Schriftzug BBK Kölner Motive
Bürger für Bürger Aktuelles

Herzlich willkommen
auf dem Online-Auftritt Bürgerbeteiligung in Köln !

Aufruf

Politikverdrossenheit wird nicht vererbt!

Was sind die Ursachen für geringe Wahlbeteiligungen, das zunehmende Desinteresse an politischen Prozessen und Entscheidungen sowie die allgegenwärtige, resignierende Selbsteinschätzung, doch nichts ändern zu können?

Die gewählten Volksvertreter scheinen die Interessen ihrer Wähler kaum noch zu vertreten. Wie sonst sollte der immer lauter werdende Ruf nach Bürgerbeteiligungen erklärt werden? Die politisch Verantwortlichen bescheinigen den Bürgerinitiativen gerne einen hohen Stellenwert, doch tatsächlich sind selbst Bürgerbeteiligungen in Entscheidungsprozessen fast bedeutungslos. Was als "umfassende, informative und konstruktive Bürgerbeteiligung" bezeichnet wird, ist meistens nur eine Veranstaltung, um über die bereits getroffenen Entscheidungen zu informieren! Bürgerbegehren lassen sich aussitzen oder überstimmen.

Die wahren Ziele der gewählten Politiker lassen sich nur erahnen. Sich um der Sache willen für Lösungen einzusetzen, kann in Parteien und Verbänden für einzelne schnell das Aus für die Karriere bedeuten. Deutlicher wird nur, dass Entscheidungen immer weniger etwas mit den Bürgerinteressen zu tun haben.

Für Populisten ist dieser Zustand ein gefundenes Fressen und führt zu offenem Protest – auch bei Wahlen und Referenden.

Sind die Wähler unreif? Benötigen unsere Politiker ein neues Volk? Bedeutet "gewählt sein" die Berechtigung zu elitärer Arroganz auf Zeit?

Ein Umdenken ist unvermeidbar, duldet keinen Aufschub mehr und richtet sich an alle gewählten Vertreter aller Parteien!

Slogan Köln gestalten

Mit diesem Auftritt soll es den Bürgerinnen und Bürgern in Köln erleichtert werden, sich aktiv in Politik und Verwaltung einzubringen, um die Vorhaben in der Stadt mitgestalten zu können. Es sollen Möglichkeiten gefunden werden, einen sinnvolen Dialog für Demokratie und Bürgerbeteiligung zu schaffen.


Bürgerbeteiligung Nord-Süd-Stadtbahn: Langes Warten auf den DialogDas lange Warten auf den Dialog
Pressemitteilung Colonia ELF vom 26.01.2017.
Foto: A. Wulf
Veröffentlicht auf OpenPR.

Stadtgespräch RodenkirchenStadtgespräch Rodenkirchen: Die Bürger beteiligen sich und die Stadt weiß nicht damit umzugehen!
Leserbrief des Sprechers Colonia ELF vom 20.01.2017.
Foto: A. Wulf
Veröffentlicht auf OpenPR.

Bürgerbeteiligung in KölnBürgerbeteiligung in Köln – Stadtgespräche zur Theorie und fehlender Dialog in der Praxis
Angemerkt vom Sprecher der Anwohner-Initiative Colonia ELF am 03.01.2017 zum bevorstehenden Stadtgespräch mit der OB'in Henriette Reker in Rodenkirchen.
Grafik: A. Wulf
Veröffentlicht auf OpenPR.

PolitikverdrossenheitPolitikverdrossenheit wird nicht vererbt!
Pressemitteilung Colonia ELF vom 08.07.2016 zum Verhalten der Verwaltung und von Politikern gegenüber Bürgerinnen und Bürgern.
Foto: A. Wulf
Veröffentlicht auf OpenPR.

Aufräumen Wie die neue Oberbürgermeisterin aufräumen will
Deutschlandradio Kultur vom 29.06.2016. Oberbürgermeisterin Henriette Reker äußert sich auf einer Pressekonferenz.
dpa-Bildfunk / Rolf Vennenbernd

Kritik BürgerbeteiligungZu viele Ablehnungen von Bürgerbegehren
Köln Nachrichten vom 16.06.2016. Die Initiative "Mehr Demokratie e.V." kritisiert Umgang mit Beteiligungsrechten der Bürger.
Symbolbild: ehu/Archiv

BürgerbeteiligungÜber Bürgerbeteiligung reden oder Bürger beteiligen?
Pressemitteilung Colonia ELF vom 21.04.2016 zum ersten Stadtgespräch der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker am 20.04.2016.
Slogan Colonia ELF
Veröffentlicht auf OpenPR.

GesprächsreiheOB Reker sucht den Dialog mit Kölner Bürgern
Kölner Stadtanzeiger vom 21.04.2016. Stärkere Bürgerbeteiligung in politischen Entscheidungsprozessen.
Foto: Andreas Damm

StadtgesprächErstes Stadtgespräch als Beginn eines strukturierten Bürgerdialogs
Kölner Nachrichten vom 21.04.2016. Köln lasse sich nicht per Dekret regieren. OB Reker will Bürgerinnen und Bürger zuhören.
Foto: Kölner Nachrichten

Bürgerbeteiligung RekersRekers "Stadtgespräche" gestartet: Das wünschen sich die Kölner!
Express vom 21.04.2016.
Foto: Uwe Weiser

 

Haftungsausschluss      Impressum      Bildnachweise

Seitenanfang
 

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter bin ich gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Mein Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch den Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quellenangaben: Disclaimer eRecht24

Seitenanfang
Impressum:


Verantwortlich für den Inhalt dieser Seiten:
Andreas Wulf
Heidekaul 11
50968 Köln-Raderthal
E-Mail: andreas_wulf[at]gmx[dot]de


Redaktionelle Bearbeitung:
Andreas Wulf
Heidekaul 11
50968 Köln-Raderthal
E-Mail: andreas_wulf[at]gmx[dot]de


Webmaster:
Andreas Wulf
Heidekaul 11
50968 Köln-Raderthal
E-Mail: andreas_wulf[at]gmx[dot]de

Info Spamschutz: [at]=@ [dot]=.


Bildnachweise:
Bild altes Kölner Wappen © David Liuzzo
Seitenanfang
 

Zaehler

Beteiligung in Köln:

OpenPetition in Köln

Change.org in Köln

Campact in Köln

 

Vereine im Kölner Süden

Köln kann auch anders

Köln mitgestalten

Gegen den Planungsirrsinn

 

Neues der BV Rodenkirchen:

Info's zur BV-Sitzung am 23.01.2017

Ablehnung P&R Bonner
Straße am 05.12.2016

Ablehnung P&R Bonner
Straße am 31.03.2014

 

Wir unterstützenGruensystem Köln

 

Gegen Kölner Presse-Zensur!
Zensur


Frühling Heidekaul